Die Sportfreunde BSA haben das neue Angebot "E-Tournament" getestet

| Vereine Kinder Allgemein

und bei der Advents-Challenge im Rope Skipping mitgemacht.

In diesem Jahr ist alles anders – auch die sportlichen Wettkämpfe können nicht in gewohnter Form stattfinden. Im hessischen Turnverband gab es daher ein Rope Skipping E-Tournament. Hier mussten 2 Disziplinen eines Rope Skipping Wettkampfes ausgeführt werden. Alles war in einem Leistungsbereich, der von jedem durchgeführt werden konnte. Wo immer auch eine geeignete Räumlichkeit vorhanden waren, konnte gesprungen werden, da wurde auch mal nach draußen ausgewichen, denn für Rope Skipping braucht man Platz. Ach übrigens, Rope Skipping ist sportliches Seilspringen und wird von den Sportfreunden in Bad Sooden-Allendorf und dem TSV Herleshausen angeboten. Gesprungen wurde eine Speed Disziplin – in 30 sec im Laufschritt über das Seil. Gezählt wird nur der rechte Fuß und als 2. Diziplin der sogenannte Basic Jump (diesen gibt es im normalen Wettkampf eigentlich nicht) hier wird mit beiden Füßen über das Seil gesprungen. Gezählt wird jeder Sprung.

Das war für die Sportfreunde die leichteste Übung. Schwieriger war es, sich auf der Plattform anzumelden und nachher auch die Videos regelgerecht hochzuladen. Auf alles musste geachtet werden, richtige Position, richtige Zeitmessung (30 Sekunden mussten im Bild zu sehen sein), richtige Ansage, richtiger Match Code – na ja, eben alles richtig, damit eine Leistungsbemessung stattfinden kann. Diese wird gerade noch vorgenommen. Die Kampfrichter sind noch fleißig am Auszählen. Auch das ist ja per Video anders als normal in einer Sporthalle (hier zählen immer pro Springer 3 Kampfrichter). Uns hat es jedenfalls Spaß gemacht, auch wenn die Wettkampfatmosphäre in der Halle eine andere ist.

Heike Krumpholz