Vielseitiges Lauftraining

| Bildung Allgemein

Endlich war es so weit: eine lang ersehnte Fortbildung, draußen an der frischen Luft, unter Einhaltung aller Bestimmungen!

Karsten Voigtländer traf auf eine motivierte Gruppe lauffreudiger Übungsleiter*innen, die ihre Kenntnisse auffrischen wollten und ganz gespannt waren, ob es etwas Neues auszuprobieren galt. Auf dem ca. 7 km langen Weg um Oberdünzebach gab es immer wieder Stopps, an denen Karsten uns verschiedene Möglichkeiten aufzeigte, um ein effektives Lauftraining durchzuführen. Grundsätzlich sollte immer abgewogen werden, ob es um eine Leistungsgruppe oder um bloße Freizeitgestaltung geht. Zu Beginn einer Stunde sollten Laufvarianten wie z.B. das Lauf-ABC stehen, keine Dehnung. Das Training selber sollte in Intervallen erfolgen, am besten drei- bis viermal pro Woche, mindestens 30 Minuten lang; sehr effektiv sei es, wenn man sich Ziele steckt. Eine leichte Überlastung sei nicht unbedingt schlecht. Der Referent gab viele Tipps, z.B.: feste Unterlagen seien zum Laufen besser geeignet seien als stetige Dämpfung; beim Laufen solle man – im Gegensatz zum Nordic Walking - eher den Vorder- und Mittelfuß aufsetzen und zwischendurch Trinken sei nicht notwendig. Die Aufforderung an die Teilnehmer, mal schweigend zu gehen und darauf zu achten, welche Sinne angesprochen werden, machte bewusst, dass es bei Freizeitlaufgruppen unter anderem auch um Stressabbau geht und um die Möglichkeit, den Kopf freizubekommen. An diesem Samstag war das in der wunderschönen Landschaft kein Problem! Der Referent empfahl, jedem Teilnehmer einer Gruppe zu vermitteln, dass nicht nur Vorgegebenes reproduziert werden solle, sondern dass jeder selbst experimentieren könne, um herauszufinden, was ihm guttut. Nach Dehnübungen zum Schluss waren alle Teilnehmer um viele Erkenntnisse reicher und sich einig, dass dieser Lehrgang eine Bereicherung für die zu vermittelnden Kompetenzen darstellte.
Vielen Dank, Karsten, es war wirklich super, und vielen Dank an die Organisatorinnen Brunhilde Huk und Magdalena Weidner. Klasse Idee, alles war stimmig und hat gepasst, sogar das Wetter nach der langen Regenzeit.
Ich freue mich auf den nächsten Lehrgang!
Uschi Rauschenberg, TSV 1869 Herleshausen e.V. 
Fotos: Brunhilde Huk