Klausurtagung

| Vorstand Allgemein

Impressionen von unserer Klausurtagung

Das Turngauteam und Interessierte waren zur Klausurtagung in der Jugendherberge in Eschwege eingeladen, um unter der Moderation von Natalie Runge und Florian (Flo) Krüger, unseren Regionalreferenten vom HTV, unsere Struktur und Aufgaben zu reflektieren und Prioritäten für die Zukunft festzulegen. 
Magdalena Weidner begrüßte die Teilnehmer:innen, darunter vor allem unseren neuen Wanderwart Karsten Moog sowie Britta Amthauer, die als Interessierte teilnahm. Weitere Interessierte waren angemeldet, konnten aber wegen Erkrankung nicht dabei sein. 
Das Kennenlernspiel "Hashtag- That's me!" brachte gleich Bewegung in die Gruppe - beim gemeinsamen Rätseln, wem welche Stichwörter zuzuordnen seien, was nicht immer einfach war und manch neue Erkenntnis übereinander enthielt.
"Was sollen und wollen wir leisten?" - das war die Leitfrage für den ersten Arbeitsblock. Natalie und Flo hatten die Aufgaben, die der Turngau in seinen "Stellenbeschreibungen" definiert hat, auf Karten notiert. Diese wurden in Kleingruppen nach Aufwand und Dringlichkeit bewertet und auf einer Skala eingeordnet. Nach Sichtung und Diskussion im Plenum wurden in einem weiteren Schritt die Aufgaben markiert, die in Zukunft Priorität haben sollen. 
Nach der Mittagspause wurde mit dem Kommunikationsspiel "Zoom in" in den zweiten Arbeitsblock gestartet. Bei bestem Wetter konnte es auf der Terrasse stattfinden. Dank lebhafter Kommunikation war die Aufgabe schnell gelöst und hat allen viel Spaß gemacht.
"Was können wir leisten?" war das Thema des Nachmittags. Hier hatte zunächst jeder für sich die Aufgaben zu markieren, die er/sie in Zukunft leisten möchte. Anschließend wurden die Ergebnisse gemeinsam analysiert und diskutiert. Erfreulich war, dass es aus der Gruppe dabei Unterstützungsangebote für Aufgaben im besonders arbeitsintensiven Bildungsbereich gab. Und auch der Kinderbereich bekam Verstärkung. Britta hat hier ihre Mithilfe signalisiert und wird in Zukunft im Kinderturnausschuss mitarbeiten. Nicht alles konnte abschließend besprochen werden, vor allem, wie mit den offen gebliebenen Bereichen und Aufgaben umgegangen werden kann. Hier bleibt noch Arbeit für den Vorstand. 
Insgesamt war es ein lohnender Tag mit lebhaftem Austausch über alle Arbeitsbereiche im Turngau. 
Magdalena Weidner