Herleshausen holt den 1. Preis beim Kinderturnwettbewerb

| Kinder Allgemein

300 Euro kann die Kinderturnabteilung der TSV Herleshausen seit dem Gauturntag ihr eigen nennen. Selbst verdient und unter großem Jubel der Kinder entgegen genommen. Es ist das Preisgeld vom Wettbewerb Außergewöhnliche Aktionen im Kinderturnen, den der Turngau Werra jährlich auslobt.

Die Herleshäuser Rope Skipper hatten sich beworben. Sie haben vor zwei Jahren, noch als Kinderturngruppe, an der Turnwerkstatt für coole kids in Bad Sooden-Allendorf teilgenommen und dabei die Sportart Rope Skipping kennengelernt. Sie waren begeistert und wollten das moderne Seilspringen in ihrem Heimatverein weiterhin betreiben. Kinder können hartnäckig sein und so überzeugten sie ihre Übungsleiterinnen Daniela Knierim und Stefanie Schlägel, eine Vorführung mit den Seilen einzustudieren. Dargeboten wurde diese zweimal in Herleshausen und ein drittes Mal zum Auftakt des Gauturntages. So üben die Kinder seit zwei Jahren Seilspringen in allen Variationen und sind längst eine eigenständige Gruppe im TSV geworden. Selbstwirksamkeit durften die Kinder erfahren und dass es sich lohnt, für seine Interessen hartnäckig zu bleiben. Den Fleiß und die Hartnäckigkeit der Kinder sowie die Reaktion der Übungsleiterinnen bewog die 5-köpfige Jury dazu, den Herleshäusern den ersten Preis zu verleihen.

Den zweiten Preis überreichte die Fachwartin für Kinder- und Jugendturnen, Anja Laun, an den TSV Oberdünzebach. Die angehende Übungsleiterin Heike Bührig hatte eine Turnstunde zum Thema gesunde Füße geplant und durchgeführt. Zusätzlich bekamen die Eltern umfangreiche Informationen zum Thema.

Den dritten Preis teilten sich der SV Blau-Weiß Vierbach für sein langfristiges Konzept, Naturerfahrung und Kinderturnen optimal zu verbinden, und der TV Schwebda für seine gute und langfristig, aber nicht ohne Misserfolge vorbereitete und durchgeführte Halloween-Turnstunde.