Ausbildung für Jugendliche

  • Für Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren gibt es die Möglichkeit, eine HTJ-begleitete Übungsleiter-Lizenzausbildung zu absolvieren. Mit 18 erhält man dann die vollwertige Lizenz.
  • Der Erwerb der Jugendleiterlizenz nach DOSB Richtlinien ist ab 17 Jahren möglich. Diese Lizenzen werden wie Übungsleiterlizenzen vom Landessportbund finanziell gefördert.
  • Ab 14 Jahren kann man dieJugendleitercard (Juleica) erwerben.
  • Ab 14 Jahren kann man den Übungsleiter-Assistentenschein erwerben. Die Ausbildung zum Übungsleiter-Assistenten ist mit ihrem praktischen Anteil eine sinnvolle Grundlage für weiterführende Ausbildungen. Durch die überfachlichen Inhalte bildet sie aber ebenfalls eine gute Basis für die Jugendleiter*innen-Ausbildung. Auch wenn sie keine Voraussetzung für diese beide anknüpfenden Ausbildungen ist, ist sie die Basis-Lehrausbildung im Turnen.
  • Wer zwischen 13 und 17 Jahren ist, kann die Schulsport-Assistenz-Ausbildung absolvieren und dann die Attraktivität der sportlichen Angebote in der Schule durch seine Mitwirkung steigern.
  • Schüler und Schülerinnen ab 14 Jahren können ein freiwilliges soziales Schuljahr (FSSJ) im Werra-Meißner-Kreis absolvieren, indem sie sich über ein Schuljahr hinweg in ihrer Freizeit 80 Stunden lang ehrenamtlich engagieren. Einsatzstellen gibt es u.a. auch in Sportvereinen - für die Sportvereine eine gute Möglichkeit, Jugendliche als Helfer zu gewinnen. Für die Jugendlichen ist es eine Chance, Helferkompetenzen zu erwerben und evtl. Lust auf eine spätere Übungsleiterausbildung zu bekommen. Am Ende erhalten sie ein Zertifikat, das dieses Engagement und ihre erworbenen Kompetenzen belegt.

Gern beraten wir Euch individuell zu diesem Thema!